Betriebskantinen für Berufstätige im Ausseneinsatz | Gastrograubünden

Betriebskantinen für Berufstätige im Ausseneinsatz

Artikel - Betriebskantinen für Berufstätige im Ausseneinsatz

Es gelten folgende Voraussetzungen, damit ein Restaurant als Betriebskantine betrieben werden darf:

  • Zugang nur für Berufstätige aus den folgenden Branchen: Mitarbeitende im Landwirtschaftssektor (Gartenbau, Land- und Forstwirtschaft), Handwerker, Bau- und Strassenarbeiter (Bauhaupt- und Ausbaugewerbe) sowie Berufstätige im Bereich Montageservice.
  • Die Arbeiter müssen vorgängig schriftlich/per Mail angemeldet werden. Die Anmeldungen müssen bei Kontrollen umgehend vorgelegt werden können (das heisst, die die Mitarbeiter müssen klar identifizierbar sein).
  • Zugang zu den Sanitäranlagen muss gewährleistet sein.
  • Arbeiter von verschiedenen Firmen dürfen nicht an denselben Tischen sitzen.
  • Es müssen die üblichen Regeln eingehalten werden (Abstand, max. 4 Personen pro Tisch, Maskenpflicht bis zur Konsumation, Sitzpflicht bei Konsumation etc.).
  • Es muss eine Präsenzliste pro Tisch geführt werden für allfälliges Contact Tracing (Aufbewahrung 14 Tage).
  • Der Restaurantbetrieb hat sicherzustellen, dass keine dritten Zutritt zur Verpflegung haben.

Falls Sie ein solches Angebot bieten, können Sie sich über folgenden Link einschreiben, damit die Firmen Ihr Angebot auch finden:

www.grhelp.ch