G2 Gastro-Betriebsleiterseminar mit eidg. Fachausweis | Gastrograubünden

G2 Gastro-Betriebsleiterseminar mit eidg. Fachausweis

Artikel - G2 Gastro-Betriebsleiterseminar mit eidg. Fachausweis

Das Gastro-Betriebsleiterseminar richtet sich an Führungskräfte der Hotellerie und Gastronomie. Betriebsleiter aus der System- und Markengastronomie, aus der Klein- und Mittelhotellerie und aus der Bar- und Clubszene sind dank den Wahlpflichtmodulen speziell angesprochen.

Erfolgreiche Absolventen sind berechtigt, den geschützten Titel "Gastro-Betriebsleiter mit eidg. Fachausweis" zu tragen.

Ein Abschluss, zwei Seminarmöglichkeiten:

Variante 1: G2 im Präsenzseminar mit eidg. Fachausweis (Berufsprüfung)
Im G2 Gastro-Betriebsleiterseminar lernen Sie die wesentlichen Instrumente der Betriebsführung kennen, können diese in Ihrem eigenen Verantwortungsbereich individuell ausgestalten und praktisch erproben bzw. umsetzen. Während der Weiterbildung erarbeiten Sie Ihr eigenes, persönliches Lernreflexionsdossier: Lernen und gleichzeitig den eigenen Führungsalltag reflektieren.

Variante 2: G2 im Blended Learning mit eidg. Fachausweis (Berufsprüfung)
Bewährte Inhalte in moderner Form. Sie wollen eine umfassende Führungsausbildung absolvieren, weitgehend zeit- und ortsunabhängig? Dann ist G2 Blended Learning die richtige Wahl. Erstmals bieten wir Ihnen die bewährten G2-Inhalte in moderner Form des Blended Learning. Blended Learning ist ein Mix aus Präsenzunterricht und E-Learning und will die Vorteile beider Lernformen nutzen und Nachteile möglichst vermeiden.

Kursziele

Sie lernen die wesentlichen Instrumente der Betriebsführung kennen und können diese individuell ausgestalten und im eigenen Verantwortungsbereich praktisch erproben bzw. umsetzen. Gleichzeitig können Sie Ihr unternehmerisches Tun täglich reflektieren.

Zulassung

Das Gastro-Betriebsleiterseminar richtet sich an Führungskräfte der Gastrobranche. Betriebsleiter aus der System- und Markengastronomie, aus der Klein- und Mittelhotellerie und aus der Bar- und Club-, sowie Eventszene sind dank den Wahlpflichtmodulen speziell angesprochen.

Voraussetzungen
Abschluss auf Sekundarstufe II (Berufslehre, Maturität, Handelsschule usw.);
zudem haben Sie die erforderlichen G1-Modulprüfungen bestanden oder können Gleichwertigkeitsbescheinigungen vorweisen und verfügen über 2 Jahre Führungserfahrung im Gastgewerbe.

Struktur

Variante 1: G2 Präsenzseminar (Broschüre Präsenz)

  • 6 Pflichtmodule und 1 Wahlpflichtmodul
  • 32 Präsenztage in kompakten Blöcken von 2 bis 3 Tagen bei uns in Chur
  • ca. 100 Lernstunden Selbststudium und Lernreflexion
  • Führen eines Lernreflexionsdossiers während der Ausbildung
  • Jedes Modul wird mit einer schriftlichen Modulprüfung von 90 bis 120 Minuten abgeschlossen

Variante 2: G2 Blended Learning (Broschüre BL)

  • 6 Präsenztage in Zürich plus 4 Präsenztage Wahlpflichtfach (Gastronomie in Chur)
  • 22 Online-Tage à je 2h via Videokonferenztool ZOOM
  • Stundenplan finden Sie unten unter Kurse und Daten
  • gesteuertes Selbststudium via E-Learning Plattform Moodle mit Aufträgen, Anwendungsbeispielen, Umsetzungsversuchen und Feedback durch die Coaches;
  • Total ca. 400 Lernstunden (inkl. Lernreflexionsdossier)
  • Die Wahlmodule, die Modul- und Abschlussprüfungen finden in bewährter Form, zu den üblichen Bedingungen und Terminen statt.

Modul Persönlichkeit
Lern- und Arbeitstechnik, Präsentationstechnik, Business Knigge

Modul Marketing
Trends, Marketingkonzept, Marketing-Mix, Webmarketing

Modul Führung
Arbeitspsychologie, Führung und Kommunikation, Interkulturelle Kommunikation, Mitarbeiterkonzept

Modul Finanzen
Finanzbuchhaltung, Kostenrechnung, Budgetierung

Modul Betriebsorganisation
Aufbau- und Ablauforganisation, Qualitäts- und Umweltmanagement

Modul Administration und Recht
Arbeitsrecht / L-GAV, Lohnwesen, Personaladministration, Korrespondenz, Gesetze und Vorschriften

Der Teilnehmer wählt sein Wahlpflichtmodul aus den nachstehenden vier aus.  Bei GastroGraubünden in Chur wird das Modul Gastronomie angeboten. Wer ein anderes Modul wählt, kann dieses in Zürich bei GastroZürich besuchen.

Modul Gastronomie
Trends / Kulinarik / Foodkompetenz, Foodmoduling / Produktionsplanung, F&B-Management und -Controlling

Modul Systemgastronomie
Systemik / Prozessmanagement, Systemgastronomie, Mensch im System, Konzepte im Vergleich

Modul Hotellerie
Hotelmarketing, -wesen, -controlling, Revenuemanagement

Modul Eventmanagement
Erlebnisinszenierung, Eventmarketing/ -planung, -durchführung, -nachbearbeitung, Gesprächsrunde

Wer die erforderlichen Modulprüfungen bestanden hat und die Zulassungsbedingungen erfüllt, ist zur Berufsprüfung zugelassen. Diese umfasst folgende Prüfungsteile:

  • 1. Modulübergreifende, schriftliche Fallstudie
  • 2. Modulübergreifendes, mündliches Prüfungsgespräch
  • 3. Während der Ausbildung erarbeitetes Lernreflexionsdossier
  • 4. Prüfungsgespräch über die Lernreflexion
GastroGraubünden engagiert den Lerninhalten entsprechend ausgewiesene, kompetente Referenten.

Variante 1: G2 im Präsenzunterricht

Laufender Kurs: Montag, 16. Oktober 2023 - 27. September 2024: G2 Kursdaten 2023/2024

Nächster Kurs: Start Dienstag, 29. Oktober 2024 G2 Kursdaten 2024/2025


Variante 2: G2 im Blended Learning

Kursstart: Donnerstag, 16. November 2023 (in Zürich): G2 Kursdaten Blended Learning 2023/2024 - ausgebucht

2024 Startdatum folgt

Kosten (Änderungen vorbehalten)

Pflichtmodule inkl. LehrmittelCHF 4'800.00
Wahlpflichtmodul inkl. Lehrmittel 1.)CHF 1'100.00
pro Modulprüfung CHF 100.00 2.)CHF    700.00
Berufsprüfung 3.)CHF    500.00
Total approximative KostenCHF 7'100.00


1.) Die Wahlpflichtmodule Systemgastronomie, Hotellerie und Eventmanagement kosten zusätzlich CHF 100.00.
finden bei GastroZürich statt, Plätze solange Verfügbar.

2.) Die Kosten pro Modulprüfung wird Ihnen von GastroSuisse in Rechnung gestellt.

3.) Die Kosten für die Berufsprüfung (CHF 500.00) werden zu 100% vom L-GAV übernommen, keine Rechnungstellung.
 
Preisänderungen bleiben jederzeit vorbehalten.

Subventionierung (Änderungen vorbehalten)

L-GAV Unterstützung PauschalbeitragCHF-2'640.00
Bundessubventionen (max. 50% der anrechenbaren Kosten)CHF-3'300.00
L-GAV Unterstützung für BerufsprüfungCHF   -500.00
Anteil des Teilnehmenden nach absolvierter BerufsprüfungCHF    660.00


L-GAV Unterstützung: 
G2-Teilnehmende welche zum Zeitpunkt der Anmeldung in einem Betrieb angestellt sind, der zwingend dem Landes-Gesamtarbeitsvertrag des Schweizerischen Gastgewerbes (L-GAV) unterstellt ist, erhalten von den Kurskosten CHF 2'640.00 zurück erstattet. Dieser einmalige Pauschalbetrag wird vom L-GAV direkt und nur an die Teilnehmenden ausbezahlt. Die Auszahlung erfolgt während der Weiterbildung. Zudem wird die Berufsprüfungsgebühr von CHF 500.00 vollumfänglich durch den L-GAV übernommen. Dies gilt aber nur für Personen, die zum Zeitpunkt der Anmeldung in einem Betrieb angestellt sind, der zwingend dem Landes-Gesamtarbeitsvertrag des Schweizerischen Gastgewerbes (L-GAV) unterstellt ist.

Die Kontingente für Subventionen pro Jahr sind schweizweit beschränkt. Anträge werden vom L-GAV nach Eingang berücksichtigt.

Arbeitsausfallentschädigung für Arbeitgeber:
Die besuchten Seminar- und Prüfungstage (36 Kurs- und 4 Prüfungstage) gelten als geleistete Arbeitstage. Dem Arbeitgeber wird hierfür eine Arbeitsausfallentschädigung in der Höhe von CHF 140.00 pro besuchtem Kurs- und Prüfungstag durch die L-GAV Kontrollstelle in Basel ausgezahlt. Dies gilt aber nur für Betriebe, die zwingend dem Landes-Gesamtarbeitsvertrag des Schweizerischen Gastgewerbes (L-GAV) unterstellt sind.

Bundessubventionen: 
Absolventen von eidg. Berufsprüfungen (G2), mit Wohnsitz in der Schweiz, werden vom Bund finanziell unterstützt von max. 50% der anrechenbaren Kosten für die Vorbereitungsseminare. Die Bundessubventionen können erst nach der Abschlussprüfung (Berufsprüfung) eingefordert werden. Sie können einen entsprechenden Antrag beim Bund stellen. Die Bundessubvention kann nur geltend gemacht werden, sofern die Rechnungsstellung direkt an den Teilnehmenden geht.

 

Bundesbeiträge

 

Anmeldeformular Kurs - G2 Gastro-Betriebsleiterseminar

Wahlpflichtmodule in Zürich (Plätze solange Verfügbar) / CHF 100 Aufpreis

Angaben zur teilnehmenden Person

Private Personalien

 

Nur eine Datei möglich.
128 MB Limit.
Erlaubte Dateitypen: txt, rtf, pdf, doc, docx, odt, ppt, pptx, odp, xls, xlsx, ods.
Anrede
Arbeiten Sie aktuell in einem Betrieb (mind. 20%), welcher zwingend dem Gesamtarbeitsvertrag im Schweizer Gastgewerbe (L-GAV) unterstellt ist?
Falls nein: Haben Sie im letzten halben Jahr vor Ihrer Anmeldung bei einem Betrieb gearbeitet, wo Sie dem Gesamtarbeitsvertrag im Schweizer Gastgewerbe (L-GAV) zwingend unterstellt waren?

Angaben zum Arbeitgeber
 

Mitglied von GastroGraubünden

Folgende Zulassungskriterien für das Gastro-Betriebsleiterseminar und die Berufsprüfung werden von mir erfüllt:
 

Führungserfahrung
Bitte nachfolgend den Führungsnachweis von mind. 2 Jahren in Form von Arbeitsvertrag oder mehreren Arbeitsverträgen hochladen
Maximal 3 Dateien möglich.
5 MB Limit.
Erlaubte Dateitypen: txt, rtf, pdf, doc, docx, odt, ppt, pptx, odp, xls, xlsx, ods.
Schulabschluss
Nur eine Datei möglich.
128 MB Limit.
Erlaubte Dateitypen: txt, rtf, pdf, doc, docx, odt, ppt, pptx, odp, xls, xlsx, ods.
G1 Abschluss
Bitte die entsprechenden Dokumente hochladen oder nur das G1 Zertifikat
Maximal 7 Dateien möglich.
128 MB Limit.
Erlaubte Dateitypen: txt, rtf, pdf, doc, docx, odt, ppt, pptx, odp, xls, xlsx, ods.

Annullationsbedingungen

Die Anmeldung kann bis 8 Wochen vor Seminarbeginn kostenlos rückgängig gemacht werden. Trifft eine schriftliche Abmeldung später als 8 Wochen vor Beginn ein, sind 50% der Kosten (von CHF 5'900.-), später als 3 Wochen vor Beginn die vollen Kosten zu entrichten. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer, der die Zulassungskriterien erfüllt.

Sämtliche Versicherungen sind Sache der Teilnehmenden.

Ich nehme definitiv am obigen Kurs/Seminar teil und bin mit den AGB’s und Annullationsbedingungen einverstanden.