Exklusive Geschenkkarte für die Bündner Gastronomie | Gastrograubünden

Exklusive Geschenkkarte für die Bündner Gastronomie

Artikel - Exklusive Geschenkkarte für die Bündner Gastronomie

GastroGraubünden und Lunch-Check lancierten im November 2020 eine exklusive Bündner Geschenkkarte, die von Unternehmen für ihre Mitarbeitenden, Kunden und Partnern sowie von Privatpersonen gekauft werden kann. Das Angebot wird rege genutzt – rund 16'000 dieser Karten im Wert von über 1 Million Franken wurden bereits gekauft und kommen der Gastronomiebetriebe im Kanton Graubünden zu Gute.

Geschenkkarte weiterhin erhältlich
Unternehmen, aber auch Privatpersonen, haben weiterhin die Möglichkeit, die exklusive Geschenkkarte zu kaufen und zu verschenken. Diese kommt in einem eigenen Design mit der Aufschrift «Ein Herz für die Bündner Gastronomie» daher (siehe Bilder unten). Die Karte ist zeitlich unbeschränkt einlösbar (Mo–So; 7x24h), hat kein Verfallsdatum und ist nicht wiederaufladbar. Der Wert einer Geschenkkarte kann zwischen CHF 50.– und 250.– betragen (Spezialbeträge auf Anfrage).

10% Rabatt ab 10 Geschenkkarten
Gerne gewähren wir 10% Rabatt auf den Bestellwert bei einer Sammelbestellung ab 10 Stück. Bitte nehmen Sie diesbezüglich direkt mit uns Kontakt auf. Die Karten inkl. Rabatt können Sie nur direkt bei uns bestellen: T +41 81 354 96 96, info@gastrogr.ch.

Teilnehmende Restaurants
Die über 300 teilnehmenden Bündner Restaurants können auf der Website von Lunch-Check eingesehen werden.

Damit Gastronomiebetriebe von dieser Aktion profitieren können, müssen sie bei Lunch-Check registriert sein. Für den Betrieb fallen keine Mitgliedschaftsbeiträge, keine Grundkosten oder Investitionen an. Das heisst, ohne Einlösungen entstehen auch keine Kosten. Die Lunch-Check-Karte funktioniert an den gewöhnlichen Kartenlesegeräten (ep2-Standard). Bei Einlösung fällt eine geringe Kommission von 1.25% an. Schweizweit sind über 100’000 Lunch-Check-Karten und Geschenkkarten im Wert von über 80 Millionen Franken im Umlauf. Diese können in allen registrierten Betrieben als Zahlungsmittel eingesetzt werden.