Berufsbildnerkurs für Hotellerie und Gastronomie (ibw) | Gastrograubünden

Berufsbildnerkurs für Hotellerie und Gastronomie (ibw)

Artikel - Berufsbildnerkurs für Hotellerie und Gastronomie (ibw)

Die Kurskosten werden durch den L-GAV vollständig zurückerstattet*).

Der branchenspezifische Berufsbildnerkurs wird von Referentinnen und Referenten aus der Branche gestaltet. Diese unterrichten praxisnah und gehen auf die spezifischen Fragen der Teilnehmenden ein. Die Berufsbildner/innen erhalten dadurch vertiefte Informationen und Tipps zu branchenrelevanten Ausbildungs-Themen, wie z. B. Rekrutierungsprozess und Bewerberselektion, aber auch zu zahlreichen rechtlichen Fragen im Bereich L-GAV, Arbeitsrecht, Arbeitszeiten, Personalplanung usw. Zudem bietet der Kurs eine gute Gelegenheit zum Austausch unter Berufskolleginnen und Berufskollegen.

Mit diesem Kurs erhalten Sie die Voraussetzungen für eine systematische, fachgemässe, zeitgemässe und verantwortungsvolle Grundausbildung Ihrer Lernenden. Ausserdem erlangen Sie den kantonalen Berufsbildnerausweis, der schweizweit anerkannt ist.

Am sechsten Tag arbeiten die Teilnehmenden an ihren individuellen Unterlagen (Ausbildungsplanung, Bildungsbericht usw.) mit der entsprechenden Betreuung eines Referenten.

Dieser Berufsbildnerkurs dauert 6 Kurstage, anstatt der üblichen 5 Tage. Wer alle 6 Tage besucht, bekommt die Kurskosten vollständig vom L-GAV zurückerstattet*). Falls Teilnehmer nur die obligatorischen 5 Tage besuchen möchte, finden Sie weitere Kurse hier.

Kursziele
  • Bildungsziel 1: Umgang mit Lernenden als Interaktionsprozess gestalten
  • Bildungsziel 2: Ausbildungseinheiten planen, durchführen und überprüfen
  • Bildungsziel 3: Auswahl, Beurteilung und Förderung
  • Bildungsziel 4: Prävention am Arbeitsplatz, Umgang mit Suchtproblemen
  • Bildungsziel 5: Arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen
  • Praxisziel: Erarbeiten der individuellen Unterlagen wie z. B. der Ausbildungsplanungen usw.
Referenten
Margrith Meier, Betriebsleiterin Erwachsenenpsychiatrie, PDGR Chur
Thomas Stecher, Dipl. Berufs- und Laufbahnberater, Chur
Beatrice Schweighauser, Schulleiterin Berufliche Grundbildung, SSTH Passugg
Franziska Borter, Berufsinspektorin, Amt für Berufsbildung Graubünden
Teilnehmer

Angehende Berufsbildner und Berufsbildnerinnen in Lehrbetrieben verfügen über ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis auf dem Gebiet in dem sie bilden oder über eine gleichwertige Qualifikation sowie über mindestens zwei Jahre berufliche Praxis im Lehrgebiet.

Kursort

GastroGraubünden, Hotel und Gastronomie Fachschule
Loëstrasse 161, 7000 Chur

Telefon
081 354 96 96
Kosten

CHF 570.00 für Teilnehmende mit Wohnsitz oder einem Anstellungsvertrag in einem Lehrbetrieb im Kanton Graubünden
CHF 870.00 für ausserkantonale Teilnehmende
(inkl. Kursunterlagen)

Subvention L-GAV: 100% der Kurskosten

*) Der L-GAV erstattet die vollen Kurskosten für Teilnehmer zurück, welche zum Zeitpunkt der Anmeldung in einem Betrieb angestellt sind, der zwingend dem Landes-Gesamtarbeitsvertrag des Schweizerischen Gastgewerbes (L-GAV) unterstellt sind und welche auch den 6. Kurstag besucht haben (Erarbeiten der individuellen Unterlagen wie z. B. der Ausbildungsplanungen usw.)

Datum
-
Kurszeiten

6 Tage:
Montag, 02. Mai 2022
Dienstag, 03. Mai 2022
Montag, 09. Mai 2022
Dienstag, 10. Mai 2022
Montag, 16. Mai 2022
Dienstag, 24. Mai 2022

Unterrichtszeit: 08.30-12.00 Uhr und 13.00-16.30 Uh

Maximalteilnehmerzahl: 20 Personen

Anmeldeschluss
Weiteres

Der Kurs wird in Zusammenarbeit mit ibW Chur angeboten. Die Kursadministration und Abrechnung erhalten Sie deshalb direkt von ibW Chur.

Anmeldeformular Kurs - Berufsbildnerkurs für Hotellerie und Gastronomie