TOP-Ausbildungsbetrieb | Gastrograubünden

TOP-Ausbildungsbetrieb

Artikel - TOP-Ausbildungsbetrieb

Nationales Unterstützungs- und Auszeichnungssystem für die Berufsbildung

TOP-Ausbildungsbetrieb (TAB) trägt zur Attraktivität der gewerblichen Berufe bei, indem es Top-Qualität in der Berufsbildung sichert und für Nachhaltigkeit in der Ausbildung sorgt. Dieses nationale Unterstützungssystem für die Berufsbildung zeichnet branchenübergreifend Unternehmen aus, die sich besonders intensiv bei der Ausbildung von jungen Menschen engagieren. Das tun sie, indem sie sich mithilfe von TAB kontinuierlich weiterentwickeln und dadurch ihre Lernenden auf dem Weg ins Berufsleben optimal begleiten.

TOP-Ausbildungsbetrieb bietet Vorteile für alle, denn es schafft und erhöht die Freude am Beruf. In TOP-Ausbildungsbetrieben sind Lernende menschlich und fachlich bestens betreut.

Mehr zu TOP-Ausbildungsbetrieb
 

Pilotprojekt Hotellerie und Gastronomie in Graubünden

Grosses Interesse der Ausbildungsbetriebe

Am 22. Oktober 2019 hat die Bündner Hotellerie und Gastronomie das Unterstützungssystem TOP-Ausbildungsbetrieb gestartet. Damit ist Graubünden einmal mehr Schweizer Pionier in der Umsetzung von innovativen Nachwuchsprojekten in der Hotellerie und Gastronomie. Der Einstiegskurs wurde von 54 Teilnehmern aus 28 Betrieben besucht. Das sind über 20% der Ausbildungsbetriebe in Graubünden.

Zertifizierte Betriebe in Graubünden

Aktuell sind bereits 9 Betriebe als TOP-Ausbildungsbetrieb zertifiziert:

Stufe I

Stufe II

Ziel: schweizweit für die ganze Branche

Das Ziel dieses Pilotprojektes in Graubünden ist, dass bis Ende 2020 mindestens 10 zertifizierte TOP-Ausbildungsbetriebe auf Stufe 1 oder 2 mitmachen. Das Pilotprojekt in Graubünden soll die Branche national überzeugen, damit schon bald die gesamte Hotellerie- und Gastronomiebranche der Schweiz bei TOP-Ausbildungsbetrieb teilnimmt.
 

Interview mit Thomas Rentsch, Geschäftsleiter TOP-Ausbildungsbetrieb

 

Medienmitteilungen

 

Kurse zum Thema